Aktuelles aus Quarrendorf ...



Faslamspaar 2019 - Mudder Max und Vadder Gesine freuen sich auf die Faslamssaison!!


Jahresabschluss und Lebendiger Adventskalender

Am Wochenende vom 08.12 – 09.12.2018 veranstaltete die JF Quarrendorf ihre alljährliche Weihnachtsfeier. Dieses Jahr besuchten wir das Jump House in Poppenbüttel, in dem sich die Jugendlichen 90 Minuten lang austoben konnten. Im Anschluss aßen wir im DGH Hot Dogs und spielten Gruppenspiele. Als Tagesabschluss schauten wir gemeinsam einen Film und saßen den ganzen Abend noch zusammen. Das Highlight war dabei die Ausgabe der neuen JF-Pullover.

Nach einem gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen mussten die letzten Vorbereitungen für das Adventstürchen der JF beim lebendigen Adventskalender getroffen werden. Die Plätzchen, die am Montag beim Dienstabend fleißig zusammen gebacken wurden, wurden sortiert, der Punsch aufgewärmt und jedes Mitglied der JF zog seinen neuen JF-Pullover über, um diesen stolz zu präsentieren. Zusätzlich gab es herzhafte Waffeln mit Speck und Käse oder auch nur mit Puderzucker, welche sehr gut ankamen. Im Anschluss gegen 12 Uhr empfingen wir alle Gäste unseres diesjährigen Adventstürchen und konnten somit gemeinsam das Wochenende gut ausklingen lassen.

 

Hierbei möchten wir uns auch nochmal bei Mathias Rohde aus Quarrendorf bedanken, der die Pullover mitgestaltete und diese schlussendlich auch bedruckte. 

Im Namen aller JF Mitglieder und Betreuer vielen Dank !

 


Spende für die Jugendfeuerwehr

Mit großer Freude konnte die JF Quarrendorf eine großzügige Spende entgegennehmen.

Als ersten Schritt wird die JF von der Spende neue Pullover  kaufen, um damit die in die Jahre gekommenen Pullover zu ersetzen. Desweiteren werden neu gestaltete T-Shirts für die Jugendlichen angeschafft. Somit können wir uns bei den Veranstaltungen im nächsten Jahr im neuen Look präsentieren.

Im Namen aller Jugendlichen und Betreuer bedanken wir uns recht herzlich bei der Familie Ahlers - Beecken für die großzügige finanzielle Unterstützung.


Ein Ungewöhnlicher Einsatz

Reh im Swimmingpool - Feuerwehr Quarrendorf rettet Reh aus misslicher Lage
 „Jeden Tag eine gute Tat!“ Dieses Ziel hatten die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Quarrendorf an diesem Dienstag schon um 7 Uhr morgens erfüllt: Ein Reh hatte sich in einen Garten an der Quarrendorfer Dorfstraße verirrt und war dabei in den Swimmingpool gefallen. Da es alleine nicht in der Lage war, sich aus dem Becken zu befreien, alarmierten Anwohner die Feuerwehr. Diese war innerhalb weniger Minuten vor Ort und konnte das Reh mit beherzten Handgriffen aus dem Pool befreien und in ein nahegelegenes Feld bringen. Dort freigelassen sprang das Reh, offensichtlich unverletzt und fit, in großen Schritten davon. Der morgentliche Ausflug nahm damit für das Reh ein glückliches Ende.


Feuer nach Blitzeinschlag

Zu einem Unterholzbrand wurden am heutigen Donnerstag die Feuerwehr Quarrendorf sowie das Tanklöschfahrzeug der Wehr Hanstedt alarmiert. In einem Waldstück hatte sich, vermutlich nach einem Blitzeinschlag, ca. 50m² Unterholz entzündet. Das Feuer wurde durch die Einsatzkräfte mit 2 C-Rohren abgelöscht. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die Einsatzkräfte beendet.


Monatsdienst im April 2018

Dieses Mal stand auf dem Dienstplan der Freiwilligen Feuerwehr Quarrendorf Kleinlöschgeräte. Unsere Kammeraden konnten ihre praktischen Erfahrungen bei der Brandbekämpfung mit verschiedenen Feuerlöschern vertiefen.


Erfolgreiche Teilnahme am Hanstedter und Toppenstedter    Faslamsumzug 2019 der Dorfjugend Quarrendorf

Bei dem Faslamsumzug in Hanstedt gewann die Quarrendorfer Wagenbaugruppe den 2. Platz.

 


Wir befinden uns im Jahre 2019 n. Chr. ...

Ganz Germania ist föderalistisch regiert ... Ganz Germania? ... Nein! Ein von unbeugsamen Menschen bevölkertes Dorf hört nicht auf, Widerstand zu leisten. Und das Leben ist nicht leicht für die Besatzung in den umliegenden, befestigten Dörfern Hanstedt und Brackel ...


Ortsgeschichte

Im Jahre 1158 wird Quarrendorf erstmals urkundlich erwähnt und ist dem Stift Bardowick zehntpflichtig. Anfangs wird der Ort “Querendorpe” oder “Querendarpe” genannt. Der Ursprung dieses Ortsnamens lässt sich vermutlich auf den Ausdruck “Querue” oder “Querre zurückführen. So nannte mann eine Handmühle für Senf und Getreide. Später wurden solche Mühlen auch an kleinen Wasserläufen betrieben. In unserem Ort gibt es aber weder eine mündliche Überlieferung noch einen Flurnamen, der darauf hinweist. Weiter geht es in der Chronik.